Nach dem 1:0-Erfolg gegen den VfB Homberg darf sich Rot-Weiss Essen über den nächsten Erfolg freuen. Die Gläubigerversammlung am Montag verlief wie gewünscht.

Rot-Weiss Essen

Gläubiger nicken Planinsolvenzverfahren ab

16. August 2010, 17:18 Uhr

Nach dem 1:0-Erfolg gegen den VfB Homberg darf sich Rot-Weiss Essen über den nächsten Erfolg freuen. Die Gläubigerversammlung am Montag verlief wie gewünscht.

Rot-Weiss Essen hat den nächsten Schritt auf dem Weg der Planinsolvenz beschritten. Am Montag bestätigten die Gläubiger auf einer Versammlung, dass der Geschäftsbetrieb von Rot-Weiss Essen fortgeführt wird sowie Dr. Frank Kebekus als Insolvenzverwalter des NRW-Ligisten. Darüber hinaus stimmte die Gläubigerversammlung der Absicht zu, Rot-Weiss Essen über ein Insolvenzplanverfahren zu sanieren und beauftragten den Insolvenzverwalter damit, einen entsprechenden Insolvenzplan auszuarbeiten. Alle Beschlüsse erfolgten einstimmig.

Derweil läuft auch der Ticketverkauf für das Auswärtsspiel bei der Spvgg Velbert am kommenden Sonntag (15 Uhr). Rund 400 Karten sind bereits verkauft worden, das Sitzplatzkontingent ist bereits erschöpft. Bis Freitag sind jedoch noch Karten in Fanshop sowie beim Fanbeauftragten Lothar Dohr erhältlich.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren