In Bayern München, Schalke 04 und dem Hamburger SV haben drei Vereine aus der Fußball-Bundesliga den Sprung unter die Top 20 der umsatzstärksten Klubs Europas geschafft.

Umsatzstudie: Drei deutsche Klubs unter den Top 20

Auch Schalke 04 wieder dabei

08. Februar 2007, 11:34 Uhr

In Bayern München, Schalke 04 und dem Hamburger SV haben drei Vereine aus der Fußball-Bundesliga den Sprung unter die Top 20 der umsatzstärksten Klubs Europas geschafft.

In Bayern München, Schalke 04 und dem Hamburger SV haben drei Vereine aus der Fußball-Bundesliga den Sprung unter die Top 20 der umsatzstärksten Klubs Europas geschafft. Dies ist das Ergebnis von Recherchen der Sport Business Gruppe der Wirtschafsprüfungsgesellschaft Deloitte für die Saison 2005/06. Demnach positionierte sich der deutsche Rekordmeister Bayern München vor allem dank der Nutzung seiner neuen Arena auf Rang acht. Mit 204,7 Millionen Euro knackte der Double-Gewinner erstmals die 200-Millionen-Euro-Umsatzmarke. Bundesliga-Tabellenführer Schalke 04 verteidigte dank einer 25-prozentigen Umsatzsteigerung auf 122,9 Millionen Euro seinen 14. Platz. Gar um 36 Prozent steigerte Hamburg in der vergangenen Spielzeit seinen Erlös.

Dadurch gelang dem abstiegsgefährdeten HSV erstmals seit 2000/01 mit Platz 16 (101,8) wieder der Sprung in die prestigeträchtige Rangliste. "Mit drei Klubs unter den Top 20 und weiteren vier Vereinen mit Einnahmen zwischen 60 und 85 Millionen Euro bestätigt die Bundesliga ihre positive wirtschaftliche Entwicklung", sagte Stefan Ludwig, Verantwortlicher der Sport Business Gruppe.

Mit dem Umsatz der europäischen Spitzenkonkurrenz können die deutschen Klubs aber derzeit nicht mithalten. Mit 292,2 Millionen Euro führt Spaniens Rekordmeister Real Madrid die Tabelle vor dem FC Barcelona (259,1) an. Auf dem dritten Platz rangiert der italienische Rekordmeister Juventus Turin (251,2), der diesen Platz aber nach dem Zwangsabstieg und den zu erwartenden wirtschaftlichen Einbußungen für die Saison 2006/07 nicht wird halten können. Insgesamt erwirtschafteten die 20 Top-Klubs einen Gesamtumsatz von 3,35 Millionen Euro.

Autor:

Kommentieren