So schnell kann es gehen! Im Sommer wurde Dmitiri Steininger noch vom 1. FC Wülfrath zum VfB Homberg gelotst. Nun flog der Abwehrspieler beim VfB wieder raus.

VfB Homberg: Rauswurf

Steininger muss die Koffer packen

RS
09. August 2010, 14:40 Uhr

So schnell kann es gehen! Im Sommer wurde Dmitiri Steininger noch vom 1. FC Wülfrath zum VfB Homberg gelotst. Nun flog der Abwehrspieler beim VfB wieder raus.

Beim Testspiel gegen den Niederrheinligisten SV Sonsbeck sah Steininger nach einem brutalen Foul die Rote Karte. Diese zeigte ihm nun auch Trainer Günter Abel. "Der Trainer hat erklärt, dass Steininger uns sportlich nicht weiterbringt", unterstreicht Graf.

An dem beim VfB aussortierten Deutsch-Russen soll der Niederrheinligist VfL Rhede bereits sein Interesse bekundet haben. Dagegen befinden sich die Homberger nach der Steininger-Trennung weiterhin auf Stürmersuche.

Am Freitagabend (19.30 Uhr) startet die Abel-Elf gegen Rot-Weiss Essen in die NRW-Liga-Saison 2010/2011.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren