Leverkusens Paul Freier für zwei Spiele gesperrt

twe1
05. Februar 2007, 16:46 Uhr

Nach seiner Roten Karte im Bundesligaspiel beim VfL Wolfsburg muss Mittelfeldspieler Paul Freier von Bayer Leverkusen zweimal aussetzen.

Wegen rohen Spiels ist Nationalspieler Paul Freier vom Bundesligisten Bayer Leverkusen durch das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) zu einer Sperre von zwei Spielen verurteilt worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein haben dem Urteil zugestimmt, das Urteil ist damit rechtskräftig.

Freier war am vergangenen Samstag im Punktspiel beim VfL Wolfsburg (2:3) in der 75. Minute von Schiedsrichter Knut Kircher (Rottenburg) nach einem groben Foulspiel des Feldes verwiesen worden.

Autor: twe1

Kommentieren