Schalke 04 kann im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) bei Tabellenführer Werder Bremen auf Spielmacher Lincoln zurückgreifen.

Schalke mit Lincoln bei Werder Bremen

03. Februar 2007, 15:48 Uhr

Schalke 04 kann im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) bei Tabellenführer Werder Bremen auf Spielmacher Lincoln zurückgreifen.

Schalke 04 kann im Spitzenspiel der Fußball-Bundesliga am Sonntag (17.00 Uhr/live bei arena) bei Tabellenführer Werder Bremen auf Spielmacher Lincoln zurückgreifen. Der Brasilianer, der zuletzt von einer Oberschenkelzerrung geplagt wurde, konnte am Samstag das Abschlusstraining beschwerdefrei absolvieren. `Er kann spielen und wird spielen´, sagte Schalke-Trainer Mirko Slomka vor der Abreise an die Weser. Fehlen wird dem Tabellenzweiten dagegen Mittelfeldspieler Lewan Kobiaschwili wegen einer Kapsel- und Nagelbettverletzung am großen Zeh.

Auch Sören Larsen gehört nicht zum Kader. Der Däne, der wegen einer Operation am Sprunggelenk schon wochenlang pausiert hatte, klagt über muskuläre Probleme im Oberschenkel. Trainer Slomka muss in Bremen ferner auf Rechtsverteidiger Rafinha, der nach seiner fünften Gelben Karte gesperrt ist, verzichten. Zudem fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Christian Pander (Bänderriss im Sprunggelenk) und Gerald Asamoah (Reha nach Schien- und Wadenbeinbruch).

Autor:

Kommentieren