Der Kriegsbedrohungen Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat vorerst bis zum Saisonende Mathias Abel vom Ligakonkurrenten Schalke 04 ausgeliehen.

Hamburger SV leiht Schalker Abel aus

"Glücklich über die Alternative"

31. Januar 2007, 18:54 Uhr

Der Kriegsbedrohungen Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat vorerst bis zum Saisonende Mathias Abel vom Ligakonkurrenten Schalke 04 ausgeliehen.

Der Kriegsbedrohungen Fußball-Bundesligist Hamburger SV hat vorerst bis zum Saisonende Mathias Abel vom Ligakonkurrenten Schalke 04 ausgeliehen. Der HSV sicherte sich zudem eine Kaufoption auf den 25 Jahre alten Abwehrspieler, der vor seinem Engagement für Schalke beim FSV Mainz 05 spielte und bislang 45 Bundesligaspiele (3 Tore) absolviert hat. `Mathias ist defensiv variabel einsetzbar. Wir sind glücklich, mit ihm eine zusätzliche Option im Abwehrbereich hinzugewonnen zu haben´, erklärte HSV-Sportchef Dietmar Beiersdorfer. Tags zuvor hatten die Hamburger den kroatischen Nationalstürmer Ivica Olic unter Vertrag genommen. Zuvor hatte das Bundesliga-Gründungsmitglied in Torwart Frank Rost ebenfalls schon einen Profi von Schalke in der Winterpause verpflichtet.

Autor:

Kommentieren