Mark Webber hat beim GP von Ungarn seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Eine Durchfahrtsstrafe machte zuvor die Siegchancen von Sebastian Vettel zunichte.

Formel 1: GP von Ungarn

Webber feiert vierten Sieg, Vettel Dritter

sid
01. August 2010, 16:05 Uhr

Mark Webber hat beim GP von Ungarn seinen vierten Saisonsieg eingefahren. Eine Durchfahrtsstrafe machte zuvor die Siegchancen von Sebastian Vettel zunichte.

Sebastian Vettel hat durch einen kleinen Regelverstoß den möglichen Sieg beim Großen Preis von Ungarn verschenkt und musste sich stattdessen hinter Red-Bull-Teamkollege Mark Webber und Ferrari-Pilot Fernando Alonso mit Platz drei begnügen. Weil er beim Neustart nach einer Safety-Car-Phase zuviel Abstand zum vor ihm fahrenden Webber gelassen hatte, erhielt er eine Durchfahrtstrafe, die ihn entscheidend zurückwarf. Anstelle von Vettel übernahm durch den Sieg der Australier Webber die WM-Führung von McLaren-Pilot Lewis Hamilton, der vorzeitig ausgeschieden war. Vettel hat als Dritter zehn Zähler Rückstand auf Webber und sechs auf Hamilton.

Als Sechster feierte Nico Hülkenberg aus Emmerich im Williams-Cosworth sein bestes Ergebnis in seiner Premieren-Saison. Als Elfter blieb Rekordweltmeister Michael Schumacher im Mercedes ohne Punkt, sein Teamkollege Nico Rosberg war ausgeschieden. In der Konstrukteurs-WM übernahm Red Bull mit 312 Punkten wieder die Führung vor McLaren-Mercedes (304).

Autor: sid

Kommentieren