Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal hält die baldige Verpflichtung eines weiteren Außenverteidigers anscheinend für nicht unbedingt erforderlich.

FC Bayern

Van Gaal braucht keinen neuen Linksverteidiger

sid
19. Juli 2010, 13:49 Uhr

Bayern Münchens Trainer Louis van Gaal hält die baldige Verpflichtung eines weiteren Außenverteidigers anscheinend für nicht unbedingt erforderlich.

"Wenn wir einen Linksverteidiger holen, müsste er besser sein als die beiden", sagte der Niederländer in Anspielung auf Diego Contento und Edson Braafheid in Interviews mit dem Fachmagazin Kicker sowie der Süddeutschen Zeitung.

Contento hatte sich in der vergangenen Saison auf der linken Seite mit Holger Badstuber abgewechselt, Braafheid war zuletzt an Celtic Glasgow ausgeliehen. "Ich bin kein Trainer, der einfach kauft. Ich bin ein Trainer, der die Spieler verbessern will und das kann", sagte van Gaal. Für einen Linksverteidiger werde er keine 30 und auch keine 15 Millionen Euro ausgeben.

Eher noch als Spieler zu kaufen, müsse der FC Bayern sogar Spieler verkaufen, betonte van Gaal. "Wer keine Motivation hat, ist ein Störfaktor. Mir reichen 22 Mann." Da van Gaal auch die beiden ausgeliehenen Rückkehrer Toni Kroos und Breno als Neuzugänge sieht und jede Position höchstens doppelt besetzen will, werden sich wohl einige Spieler nach einem neuen Klub umschauen müssen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren