Fußball-Nationalspieler Sebastian Deisler von Bayern München hat am Dienstag das Ende seiner Karriere bekannt gegeben.

Sebastian Deisler beendet Karriere

16. Januar 2007, 12:37 Uhr

Fußball-Nationalspieler Sebastian Deisler von Bayern München hat am Dienstag das Ende seiner Karriere bekannt gegeben.

Fußball-Nationalspieler Sebastian Deisler von Bayern München hat am Dienstag das Ende seiner Karriere bekannt gegeben. Der 27 Jahre alte Mittelfeldspieler zog damit die Konsequenzen aus zahlreichen Verletzungen und Erkrankungen, die ihn in den letzten Jahren immer wieder zurückgeworfen hatten. Sein Vertrag beim deutschen Rekordmeister lief noch bis 30. Juni 2009; er war im Dezember 2005 langfristig verlängert worden. `Ich habe nicht mehr das richtige Vertrauen in mein Knie. Es war zuletzt für mich eine Qual´, erklärte Deisler auf einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz. Die Bayern lassen dem Profi noch ein kleines Hintertürchen offen und den Vertrag vorerst ruhen.
##Picture:panorama:2886##
Dies erklärte Bayern-Manager Uli Hoeneß. Der gebürtige Lörracher galt einst als größtes deutsches Fußball-Talent. Deisler feierte 1998 bei Borussia Mönchengladbach sein Bundesliga-Debüt, es folgten die Stationen Hertha BSC Berlin und FC Bayern. Für 9,5 Millionen Euro war er 2002 von Berlin nach München gewechselt. Auf Grund starker Depressionen befand sich Deisler zweimal zu einem stationären Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik. Deisler bestritt 36 Länderspiele und 135 Begegnung in der Bundesliga, 62 davon für die Bayern. Auf Grund von Verletzungen verpasste er die Teilnahmen an den Weltmeisterschaften 2002 in Japan und Südkorea sowie 2006 in Deutschland. In seiner Bundesliga-Karriere hat Deisler insgesamt etwa 20 Verletzungen verkraften müssen. Fünf Operationen im rechten Knie hatten eine Fortsetzung seiner Karriere schon früher in Frage gestellt.

Autor:

Kommentieren