Bundesligist Bayer Leverkusen muss für die kommende Saison offenbar ohne Innenverteidiger Juan planen.

Bayer-Verteidiger Juan zieht´s zur Roma

usc1
15. Januar 2007, 11:32 Uhr

Bundesligist Bayer Leverkusen muss für die kommende Saison offenbar ohne Innenverteidiger Juan planen.

Bayer Leverkusen droht ein wichtiger Baustein der Abwehr wegzubrechen. Der brasilianische Innenverteidiger Juan will den Bundesligisten im Sommer offenbar in Richtung AS Rom verlassen. Das berichten die Bild-Zeitung und der kicker. Der 27 Jahre alte Leistungsträger hat zwar unlängst seinen Vertrag bei den Rheinländern bis 2009 verlängert, kann allerdings für eine festgeschriebene Ablösesumme wechseln. Diese soll angeblich bei rund acht Millionen Euro betragen.

Zuversichtlich ist Leverkusen dagegen, Nationalspieler Paul Freier mit einem neuen Vier-Jahres-Vertrag bis 2011 auszustatten. "So eine Offerte ehrt mich. In der heutigen Zeit ist es nämlich selten, dass die Vereine einem Spieler ein solch langes Vertragsangebot machen", sagte der Ex-Bochumer.

Beye im Visier - Roque Junior vor Comeback

Als möglicher Nachfolger von Juan wird bei Bayer unterdessen bereits Habib Beye von Olympique Marseille gehandelt. Zudem steht ein Comeback des lange verletzten brasilianischen Innenverteidigers Roque Junior in der Rückrunde bevor. Der Vertrag des Weltmeisters von 2002 läuft am Saisonende aus. Seine Chancen, einen neuen Kontrakt zu erhalten, dürften deutlich steigen, sollte Juan Bayer am Ende der Spielzeit den Rücken kehren.

Im vergangenen Sommer war der bulgarische Torjäger Dimitar Berbatow trotz eines bestehenden Vertrages dank einer Ausstiegsklausel für die vertraglich fixierte Summe von 15,7 Millionen zu Tottenham Hotspur gewechselt.

Autor: usc1

Kommentieren