Der Aufsteiger in die Bezirksliga Polizei SV Bochum hat keine Angst vor der Liga.Im Gegenteil: Die Polizisten peilen im ersten Jahr einen einstelligen Platz an.

Polizei SV Bochum

Aufsteiger mit ambitionierten Zielen

RS
17. Juli 2010, 08:47 Uhr

Der Aufsteiger in die Bezirksliga Polizei SV Bochum hat keine Angst vor der Liga.Im Gegenteil: Die Polizisten peilen im ersten Jahr einen einstelligen Platz an.

Dabei ist die Bezirksliga 13 recht stark besetzt. Der SV Höntrop, Concordia Wiemelhausen oder BV Herne-Süd, um nur einige zu nennen.

Gegenüber DerWesten äußert sich Jörg Nowaczyk, der Trainer des PSV, selbstbewusst: "Ich denke schon, wir sollten einen einstelligen Tabellenplatz anvisieren und dann mal sehen, was noch geht.“ Um dieses Ziel zu erreichen, vertraut der Coach zum Großteil auf die Aufsteiger-Mannschaft.

Torjäger Timo Wnuk hat zwar den Verein verlassen, aber mit Daniel Gravanovic (DSC Wanne-Eickel), Marco Eisenbrandt und Damian Schindzielorz (beide Raspo Weitmar) wurden erfahrene Leute an den Gersteinring gelotst. Dass der PSV Spieler mit Oberliga- oder Regionalligaerfahrung im Kader hat, beweisen die Akteure Marc Varbelow, Markus Köthe, Marcel Halstrick und Michael Wurst.

Nowaczyk wird in der Bezirksliga ein modernes System mit einer Viererkette spielen lassen. Das Spielermaterial scheint er dazu zu haben.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren