Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zeigt verstärktes Interesse an der Verpflichtung des polnischen Nationalspielers Jakub Blaszczykowski.

Dortmunder Interesse an Polen Blaszczykowski

09. Januar 2007, 10:47 Uhr

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zeigt verstärktes Interesse an der Verpflichtung des polnischen Nationalspielers Jakub Blaszczykowski.

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund zeigt verstärktes Interesse an der Verpflichtung des polnischen Nationalspielers Jakub Blaszczykowski. Der 21 Jahre alte Mittelfeldakteur von Vizemeister Wisla Krakau soll möglicherweise den Südafrikaner Steven Pienaar ersetzen, der nach dem Verlust seines Stammplatzes in der Hinrunde der laufenden Saison frustriert auf der Bank saß. Über den möglichen Nachfolger sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc den Ruhr Nachrichten: `Ein richtig guter Mann. Die Personalie Blaszczykowski ist nicht nur ein Gerücht. Aber noch gibt es kein Angebot von uns.´ Angeblich soll Krakau für den Spieler, der in der UEFA-Cup-Gruppenphase vier der sechs Krakauer Tore vorbereitete, rund drei Millionen Euro Ablöse fordern. Laut der italienischen Sportzeitung Corriere dello Sport soll neben dem BVB auch Lazio Rom an einer Verpflichtung für die kommende Spielzeit interessiert sein.

Krakau hatte Blaszczykowski vor zwei Jahren für umgerechnet rund 20.000 Euro aus der Provinz verpflichtet und bis 2009 an sich gebunden. Sollte Blaszczykowski nach dem Ende der Spielzeit zum BVB wechseln, wären die Tage von Pienaar in Dortmund wohl endgültig gezählt. In der Rolle des Spielmachers konnte der 24-Jährige, der vor der Saison ablösefrei von Ajax Amsterdam zur Borussia gekommen war, bislang nicht überzeugen. Inzwischen erscheint sogar ein Transfer oder ein Ausleihgeschäft im Winter möglich, falls sich Interessenten finden. Denn auch Zorc hatte festgestellt, dass der Nationalspieler mit seiner Situation `unzufrieden´ ist.

Autor:

Kommentieren