Neu-Wolfsburger Dos Santos mit Wadenbeinbruch

19. Dezember 2006, 19:55 Uhr

Großes Pech für Julio dos Santos und Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg:

Großes Pech für Julio dos Santos und Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg: Der 23-Jährige, der zum 1. Januar auf Leihbasis vom deutschen Meister Bayern München zu den Niedersachsen wechselt, zog sich am Dienstag während des Abschlusstrainings der Bayern vor dem Pokal-Achtelfinale am Mittwoch bei Alemannia Aachen einen Wadenbeinbruch sowie einen Riss des Syndesmosebandes im rechten Bein zu. Nach Angaben von Münchens Mannschaftsarzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt wird der Nationalspieler aus Paraguay, der am Dienstagabend im Klinikum Bogenhausen von Professor Ludwig Seebauer operiert wurde, in zehn Wochen wieder voll belastungsfähig sein. Die Verletzung ist für Dos Santos umso tragischer, als er erst am Montag einen Ausleihvertrag beim VfL Wolfsburg unterschrieben hat, wo er in der Rückrunde Spielpraxis sammeln sollte. Bayern-Vorstand Karl Hopfner unterrichtete nach Bekanntwerden der Verletzung sofort die Verantwortlichen in Wolfsburg.

Autor:

Kommentieren