Die Trennung des Hamburger SV von seinem Trainer Thomas Doll ist angeblich beschlossene Sache und Ottmar Hitzfeld der erste Anwärter auf die Nachfolge beim 17. der Fußball-Bundesliga.

HSV will angeblich Hitzfeld als Doll-Nachfolger

17. Dezember 2006, 11:51 Uhr

Die Trennung des Hamburger SV von seinem Trainer Thomas Doll ist angeblich beschlossene Sache und Ottmar Hitzfeld der erste Anwärter auf die Nachfolge beim 17. der Fußball-Bundesliga.

Die Trennung des Hamburger SV von seinem Trainer Thomas Doll ist angeblich beschlossene Sache und Ottmar Hitzfeld der erste Anwärter auf die Nachfolge beim 17. der Fußball-Bundesliga. Nach Informationen des Hamburger Abendblatts (Sonntagsausgabe) gibt es angeblich einen `Geheimplan´, nach dem Doll in den nächsten Tagen verabschiedet und der ehemalige Bayern-Trainer verpflichtet werden. Gemeinsam mit Hitzfeld werde sein ehemaliger Co-Trainer Michael Henke, derzeit noch Sportchef in Saarbrücken, zum HSV kommen. Für Hitzfeld wäre es nach Ende seiner Tätigkeit in München vor zweieinhalb Jahren die erste Beschäftigung als Trainer. Der Plan der Hamburger soll zudem vorsehen, dass der 57-Jährige nur bis zum Sommer als Coach fungiert und dann Dietmar Beiersdorfer als Sportchef der Hanseaten ersetzt. Der HSV-Vorstand hatte nach dem 3: 3 bei Alemannia Aachen am Samstag engekündigt, in der kommenden Woche über die Trainerfrage entscheiden zu wollen.

Autor:

Kommentieren