Sprüche in der Bundesliga-Hinrunde 2006/2007

Sprüche in der Bundesliga-Hinrunde 2006/2007

15. Dezember 2006, 09:13 Uhr

Sprüche in der Bundesliga-Hinrunde 2006/2007

`Ich möchte mich entschuldigen, dass die Pressekonferenz so spät anfängt. Aber da seine Spieler kein Wort mehr sprechen, quatscht jetzt der Slomka ohne Ende.´ (Nürnbergs Trainer Hans Meyer nach dem 0:0 gegen Schalke 04 über seinen S04-Kollegen Mirko Slomka)

`Mir hat man mehrfach versucht, den Schädel einzudreschen, auch eigene Spieler.´ (Aachens Torhüter Kristian Nicht, der beim 0: 0 in Dortmund in mehrere Zweikampf-Situationen verwickelt war und nach einem Zusammenstoß mit seinem Kollegen Sascha Dum am Kinn genäht werden musste)

`Sollen wir über die Stärken von Werder Bremen reden? Dann haben sich alle hoffentlich drei Stunden Zeit mitgebracht.´ (Jürgen Klopp, Trainer des FSV Mainz 05, vor dem Heimspiel am Freitag gegen den SV Werder)

`Von mir aus könnte die Saison jetzt vorbei sein.´ (Sportdirektor Jörg Schmadtke von Alemannia Aachen nach dem 3:1 beim FSV Mainz 05 und der Tabellenführung für 19 Stunden)

`Ich wollte ihm eigentlich Küsschen geben.´ (Gerald Asamoah von Schalke 04 nach dem 2:0 gegen den Vfl Wolfsburg auf die Frage, warum es bei seiner Einwechslung für Halil Altintop keine demonstrative Umarmung der beiden Hauptpersonen in der Kabinengeflüster-Affäre gegeben habe)

`Ich beglückwünsche jeden Fan, der bei unserem Spiel in Cottbus bis zum Schluss vorm Fernseher durchgehalten hat.´ (Trainer Jürgen Klopp zum Punktspiel des Fußball-Bundesligist FSV Mainz bei Energie Cottbus)

`Wenn einer plötzlich glaubt, er sei Schewtschenko, dann muss er auch so spielen wie Schewtschenko.´ (Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über Bayern-Stürmer Claudio Pizarro, der öffentlich mit Angeboten von europäischen Spitzenvereinen kokettiert hatte)

`Tinga wird im Stadion sein. Sie müssen aber genau hinschauen, um ihn zu sehen. Er ist nicht so groß.´ (Dortmunds Trainer Bert van Marwijk über den 1,70 m großen brasilianischen Neuzugang Tinga, der auf der Tribüne saß)

`Das war eine Vollgasveranstaltung mit gefühlten 700 Zweikämpfen.´ (Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp nach der Nullnummer gegen den VfB Stuttgart)

`Jaja, und bald ist Ostern.´ (Bielefelds Torhüter Mathias Hain zu den jüngsten Gerüchten, nach denen Arminia-Trainer Thomas von Heesen im Sommer zu Borussia Dortmund wechselt)

`So wie er heute gespielt hat, wäre Klosinho ein schöner Name für ihn. Wohl dem, der einen Miroslav Klose in seinen Reihen hat.´ (Franz Beckenbauer über Bremens Torjäger Miroslav Klose)

`Wir brauchen keinen Psychiater, sondern einen Heimsieg.´ (Borussia Dortmunds Schweizer Angreifer Alexander Frei)

`Wissen Sie, ich wäre ganz gerne mal dabei, wenn der ein oder andere heute Abend vor dem Spiegel steht und sich dann fragen muss, ob er heute in dem Spiel alles gegeben hat, was er drin hat.´ (Bochums Manager Stefan Kuntz nach dem 1:3 gegen Bayer Leverkusen)

`Wir wollen ja auch Meister werden, wir wissen nur noch nicht in welchem Jahrhundert.´ (Bielefelds Trainer Thomas von Heesen)

`Flanken anstatt Rückpass, Rückpass anstatt Flanken, Torschuss anstatt Pass, Pass anstatt Torschuss. Wir können uns im Moment blind entscheiden und es ist immer das Falsche.´ (Der Mainzer Trainer Jürgen Klopp nach der Niederlage in Bielefeld)

`Alleine vom Abnehmen spielt man nicht automatisch besser Fußball.´ (Mönchengladbachs Trainer Jupp Heynckes über Angreifer Kahe, der in der Vorbereitung sechs Kilo abgenommen und in dieser Saison schon vier Tore geschossen hat)

`In England wird man für so was gelyncht.´ (Wolfsburgs Trainer Klaus Augenthaler mit Blick auf seinen Stürmer Diego Klimowicz, der durch eine Schauspiel-Einlage eine Rote Karte gegen den Frankfurter Sotirios Kyrgiakos provoziert hatte)

`Wir haben ganz schwach begonnen und dann ganz stark nachgelassen.´ (Wolfsburgs Trainer Klaus Augenthaler zur Leistung seiner Mannschaft in Frankfurt)

`Er soll mir mal die Lottozahlen vom Mittwoch sagen, vielleicht werde ich dann gewinnen.´ (Frankfurts Mittelfeldspieler Albert Streit über Torwart Markus Pröll, der beim Spiel gegen den VfL Wolfsburg bereits seinen zweiten Elfmeter in dieser Saison hielt)

`Der größte Unterschied zur zweiten Liga ist, dass Fehler eiskalt bestraft werden. Man darf nicht nur Bauklötze staunen, sondern muss anpacken.´ (Cottbus-Trainer Petrik Sander über die fehlende Cleverness seiner Spieler in Mönchengladbach)

`Noch mal drei Jahre? Ich glaube, da würde der Michael Rensing mir gleich durch die Tür springen.´ (Torhüter Oliver Kahn von Rekordmeister Bayern München auf die Frage, ob seinem 500. Bundesligaspiel gegen Borussia Dortmund auch ein 600. folgen wird)

`Tommy, greif die Spitze an! Ich habe damit nichts mehr zu tun. ` (Aachens Trainer Michael Frontzeck nach dem 1:5 in Bielefeld zu seinem Kollegen Thomas von Heesen)

Autor:

Kommentieren