Mönchengladbacher `Torgarant´ Neuville wieder im Kader

13. Dezember 2006, 15:15 Uhr

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach kann am Freitag (20.30 Uhr/live bei arena) im letzten Pflichtspiel des Jahres beim VfL Bochum wieder auf Nationalsspieler Oliver Neuville zurückgreifen.

Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach kann am Freitag (20.30 Uhr/live bei arena) im letzten Pflichtspiel des Jahres beim VfL Bochum wieder auf Nationalsspieler Oliver Neuville zurückgreifen. Der Angreifer, der mehrere Wochen an einem Muskelfaserriss im Adduktorenbereich und an einer Schambeinentzündung laborierte, kann wieder mit der Mannschaft trainieren und hat kaum noch Beschwerden. Die Rückkehr des 33-Jährigen lässt die Sorgenfalten bei Sportdirektor Peter Pander und Trainer Jupp Heynckes kleiner werden. `Oliver war in der vergangenen Saison unser Torgarant´, sagte Pander. Die Ausfälle der beiden deutschen Nationalspieler Neuville und Marcell Jansen seien zudem der Hauptgrund für die sportliche Misere beim Tabellenfünfzehnten.
`Wenn die Mannschaft komplett gewesen wäre, dann wären wir in diese Situation gar nicht gekommen´, sagte der in die Kritik geratene Trainer Heynckes. Gleichzeitig richtete Pander deutliche Worte an die Profis. `Einige Spieler sollten den Urlaub nutzen, um sich selbst zu hinterfragen und zu überlegen, was sie in der Rückrunde verbessern können´, mahnte der Sportdirektor. Neben Neuville steht auch Verteidiger Tobias Levels wieder im Kader der Fohlen. Der 20-Jährige wird wohl für den verletzten Bo Svensson, der mit einer Innenbanddehnung definitiv ausfällt, in die Innenverteidigung rücken. Bei einer Niederlage gegen Bochum würden die Gladbacher mit dem einen Rang schlechter platzierten Aufsteiger die Plätze tauschen und in die Abstiegszone rutschen.

Autor:

Kommentieren