Kreispokal Bochum: Kornharpen schlägt PSV Bochum nur knapp

"Nach vier Minuten war alles entschieden"

04. Februar 2007, 02:14 Uhr

In der dritten Kreispokalrunde kam es am Donnerstagabend empfing der Polizeisportverein Bochum den Verbandsligisten Vorwärts Kornharpen. Alles andere als ein Erfolg des Favoriten beim A-Ligisten wäre einer Sensation gleichgekommen. Erwartungsgemäß zog die Silberbach-Elf in die vierte Runde ein. Der 2:0-Erfolg der Gäste fiel zwar nicht so deutlich aus, wie anzunehmen war, geriet aber nie in Gefahr.
Die Gastgeber mussten dabei schon früh einem Tor von Vorwärts-Stürmer Guido Silberbach hinterherlaufen. "Das war ein wunderschönes Tor von Guido, ein richtiges Traumtor" schwärmte Trainer Jörg Silberbach nach dem Spiel. Die Vorarbeit von Dennis Gidaszewski (Foto) nahm der Bruder des Übungsleiters volley und schoss den Ball per Aufsetzer in den Winkel. Nur wenig später waren es erneut diese beiden, die nach nur vier Minuten für den Endstand sorgten. Nach einer Ecke von Silberbach traf Mittelfeldspieler Gidaszweski zum 2:0.

Die A-Kreisligist kämpfte sich allerdings wieder ins Spiel zurück nun und stand in der Abwehr nun deutlich sicherer. Torhüter Boris Dudek sorgte zudem mit einigen Paraden dafür, dass die frühe zwei Tore-Führung bis zum Schlusspfiff Bestand hatte. Trotzdem zeigte sich Übungsleiter Jörg Silberbach mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden: "Der Gegner stand sehr tief. Aber das wichtigste ist, dass unsere Abwehr stand. Wir haben keine Chancen zugelassen. Ein oder zwei Tore mehr wären schön gewesen, aber auch so bin ich zufrieden."

In Runde vier treffen die Kornharpener nun auf den Sieger der Begegnung zwischen SpVgg. Gerthe und Weitmar 45. Bereits am Mittwoch besiegte die Reserve des VfL Bochum Raspo Weitmar mit 8:0. Die Lewandowski-Elf hatte keine Mühe mit dem A-Ligisten und hätte auch noch höher gewinnen können. Stand es zur Halbzeit nur 2:0 für die Gäste des VfL, so wurde der Bann in der 55. Minute gebrochen. Nach dem 3:0 durch Güclü traf die U23-Mannschaft noch weitere fünf Mal zum standesgemäßen Endstand.

Ebenfalls für die nächste Runde qualifiziert ist A-Ligist BV Hiltrop, die den Bezirksligisten FSV Witten mit 3:2 besiegten (wir berichteten).

Die noch ausstehenden Partien der dritten Runde lauten:

BW Weitmar 09 - TuS Heven
FC Neuruhrort - SG Wattenscheid 09
ESV Langendreer West - SW Eppendorf
BW Grümerbaum - DJK TuS Hordel
SG Welper - WSV Bochum
TuS Querenburg - Hedef Spor Hattingen
SpVgg. Gerthe - SC Weitmar 45
SF Altenbochum - VfB Günnigfeld
SC Post Altenbochum - SV Germania Bochum West

Autor:

Kommentieren