Der Weg zum Ausbau des Bremer Weserstadions ist geebnet.

Weg zum Ausbau des Weserstadions geebnet

16. November 2006, 11:30 Uhr

Der Weg zum Ausbau des Bremer Weserstadions ist geebnet.

Der Weg zum Ausbau des Bremer Weserstadions ist geebnet. Mit der Vorstellung eines neuen Verkehrskonzeptes durch Bremens Senator für Bau und Verkehr, Ronald-Mike Neumeyer (CDU), ist eine wichtige Voraussetzung für den geplanten Ausbau der Arena um 8000 Plätze auf ein Fassungsvermögen von 50.000 gegeben. Die Kosten für den Umbau belaufen sich nach Angaben des Vereins auf 40 bis 50 Millionen Euro.

Läuft alles nach Plan, bestreitet Werder das erste Spiel der Saison 2008/09 im modernisierten Weserstadion. Ohne eine Einigung zwischen Werder und den Interessensvertretern des Stadtteils wären die Ausbaupläne gescheitert. Das gemeinsam mit Anwohnern und dem Ortsamt Mitte/Östliche Vorstadt erarbeitete Konzept sieht unter anderem die Einrichtung einer Anwohner-Schutzzone sowie die Erweiterung des Park-and-Ride-Service vor. Die Verkehrsleitpläne sollen möglichst zur Saison 2007/08 umgesetzt werden.

Autor:

Kommentieren