Gladbach gehen die Abwehrspieler aus

07. November 2006, 15:52 Uhr

Langsam gehen dem Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach die Abwehrspieler aus.

Langsam gehen dem Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach die Abwehrspieler aus. Für die Partie am Mittwoch gegen Schalke 04 (20.00 Uhr/live bei Arena) muss Trainer Jupp Heynckes auch auf Oliver Kirch verzichten. Der 24-Jährige laboriert an einer Muskelverhärtung im Oberschenkel, bei der er sich möglicherweise sogar um einen Muskelfaserriss handelt. Anstelle von Kirch wird wohl der erst 19 Jahre alte Robert Fleßers rechts in der Viererkette verteidigen, da der Däne Thomas Helveg nach seiner Gelb-Roten Karte beim 0:1 am Sonntag in Frankfurt gesperrt ist. Zudem stehen der Borussia im Defensivbereich Nationalspieler Marcell Jansen (Knieoperation), der Belgier Filip Daems (Fersenoperation) sowie die beiden Dänen Kasper Bögelund (Achillessehnenprobleme) und Sebastian Svärd (Trainingsrückstand) nicht zur Verfügung.

Autor:

Kommentieren