Am Samstag gilt es für Fortunas Reserve. Gegen Bayer Leverkusen II muss die Elf Goran Vucics gewinnen, um nicht vorentscheidend ins Hintertreffen zu gearten.

Fortuna Düsseldorf II

Endspiel gegen die Bayer-Reserve

Christian Krumm
21. Mai 2010, 12:55 Uhr

Am Samstag gilt es für Fortunas Reserve. Gegen Bayer Leverkusen II muss die Elf Goran Vucics gewinnen, um nicht vorentscheidend ins Hintertreffen zu gearten.

Eine gute Nachricht vorweg: Stürmer Marco Königs hat in dieser Woche einen Profivertrag für die nächsten zwei Jahre unterschrieben. „Natürlich freut mich das, aber er muss noch viel lernen, um den Sprung nach oben zu schaffen“, erklärt Trainer Goran Vucic.

Am kommenden Samstag gilt es für die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf. Ein zwischenzeitlich komfortabler Vorsprung auf die Abstiegsränge wurde leichtfertig verspielt, sodass nun das absolute Abstiegsendspiel gegen die Reserve von Bayer Leverkusen auf dem Programm steht. Für den Verein ist diese Partie von großer Wichtigkeit, schließlich haben die Verantwortlichen großes Interesse daran, dass die „Zwote“ auch im kommenden Jahr in der Regionalliga aufläuft. „Jeder hat im Kopf, dass es für uns um viel geht“, sagt Vucic, der einige schlaflose Nächte hinter sich hat. „Wir müssen endlich ein anderes Gesicht zeigen. Mit den Leistungen aus den letzten Wochen kommen wir nicht weiter.“

In der Tat, in den vergangenen sieben Partien fuhren die Düsseldorfer nicht einen einzigen Sieg ein. Lediglich zwei Zähler holte das Team um den formschwachen Kapitän Ben Abelski. „Wir müssen uns alle Gedanken darüber machen, was falsch gelaufen ist und das besser machen“, fordert der Coach, dem jedoch bewusst ist: „Es wird für uns gegen Leverkusen nicht einfach. Das ist eine richtig gute Mannschaft mit viel Biss. Genau der fehlt uns in letzter Zeit.“

Dennoch liegen beide Truppen nur zwei Punkte auseinander. Es ist also nach wie vor alles drin. Allerdings könnte bei einer Niederlage am Samstag der Abstieg in die NRW-Liga schon besiegelt sein. Die direkten Konkurrenten Mainz II und Schalke II spielen gegen die bereits abgestiegene Eintracht aus Trier und die kaum noch zu rettende Wormatia aus Worms.

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren