Beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV haben sich die Personalsorgen vergrößert.

HSV-Profi Reinhardt erlitt Muskelfaserriss

30. September 2006, 18:52 Uhr

Beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV haben sich die Personalsorgen vergrößert.

Beim Fußball-Bundesligisten Hamburger SV haben sich die Personalsorgen vergrößert. Bastian Reinhardt zog sich beim 2:2 im Punktspiel bei Eintracht Frankfurt einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zu. Der Innenverteidiger musste in der 39. Minute ausgewechselt werden und fällt in den nächsten Wochen aus. Zudem erlitt Angreifer Paolo Guerrero eine Risswunde am Schienbein. Zurzeit muss HSV-Trainer Thomas Doll ohnehin auf seinen verletzten Kapitän Rafael van der Vaart und Thimothee Atouba verzichten. Zudem fehlten in Frankfurt Mehdi Mahdavikia, Guy Demel und Collin Benjamin wegen Rot-Sperren.

Autor:

Kommentieren