34 Festnahmen in Dortmund

30. September 2006, 17:00 Uhr

Die Polizei hat am Rande des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96 (2:2) am Freitagabend 34 Personen wegen verschiedener Delikte verhaftet.

Die Polizei hat am Rande des Bundesliga-Spiels zwischen Borussia Dortmund und Hannover 96 (2:2) am Freitagabend 34 Personen wegen verschiedener Delikte verhaftet. In sieben Fällen wurden Anzeige wegen Körperverletzung, Diebstahl und Beleidigung erstattet. Zu den Zwischenfällen gehörten die Zündung einer Rauchbombe in einem S-Bahn-Waggon durch Unbekannte sowie die Beschädigung einer Straßenbahn-Fensterscheibe durch einen 96-Anhänger. Durch die Splitter wurde eine Person verletzt. Außerdem musste die Polizei bei mehreren Prügeleien einschreiten.

Autor:

Kommentieren