Mesut Özil von Werder Bremen soll ins Visier von Manchester City geraten sein. Laut

Werder Bremen

Mesut Özil bei Manchester City im Gespräch

sid
23. April 2010, 16:06 Uhr

Mesut Özil von Werder Bremen soll ins Visier von Manchester City geraten sein. Laut "The Independant" haben bereits erste Gespräche stattgefunden.

Der englische Premier-League-Klub Manchester City soll an einer Verpflichtung von Nationalspieler Mesut Özil vom Bundesligisten Werder Bremen interessiert sein. Das berichtet die englische Tageszeitung "The Independant". Demnach habe es bereits erste Vorgespräche mit Werder Bremen gegeben. City möchte den Deal noch vor der Weltmeisterschaft perfekt machen.

Özils Vertrag läuft 2011 aus, er könnte dann Werder ablösefrei verlassen. Die Norddeutschen bemühen sich bereits seit Wochen um eine Vertragsverlängerung mit dem 21-Jährigen. "Wir sind dabei, eine gute Lösung für beide Seiten zu finden, wie es uns in der Vergangenheit in ähnlichen Fällen geglückt ist", sagte Geschäftsführer Klaus Allofs. Damit könnte eine festgeschriebene Ablöse im Falle einer Vertragsverlängerung gemeint sein.

Manchester City, das durch seinen Besitzer Scheich Mansour bin Zayed Al Nahyan praktisch über unbegrenzte finanzielle Mittel verfügt, steht auch kurz vor der Verpflichtung des Hamburger Verteidigers Jerome Boateng für die festgeschriebene Ablöse von 12,5 Millioen Euro. Die "Citizens" wollen angeblich auch über 60 Millionen Euro für Stürmerstar Fernando Torres vom FC Liverpool bieten.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren