Nach der Niederlage gegen den SSV Buer am vergangenen Spieltag will der WSV Bochum am kommenden Wochenende gegen die SG Herten-Langenbochum

LL 3 WF: Expertentipp

"Großer Verdienst des Trainers"

Matthias Kräling
23. April 2010, 16:19 Uhr

Nach der Niederlage gegen den SSV Buer am vergangenen Spieltag will der WSV Bochum am kommenden Wochenende gegen die SG Herten-Langenbochum "unbedingt" siegen.

Wernes Mittelfeldakteur Sebastian Weyers ist überzeugt, "dass wir ein gutes Spiel machen werden" und fügt hinzu, dass "die Mannschaft unbedingt gewinnen will."

Das Thema Aufstieg sei zwar angesichts von elf Punkten Rückstand abgehakt, doch das Team um Trainer Thomas Gerner wolle die maximale Punktzahl aus den verbleibenden Spielen holen. "SW Wattenscheid 08 werden wir leider nicht mehr einholen." Sowieso habe man vor der Saison das Ziel Klassenerhalt gehabt, so dass diese Spielzeit schon als erfolgreich betrachtet werden kann. Die Formel dafür kennt der Mittelfeldspieler auch: "Dass wir soweit oben stehen, ist ein großer Verdienst von Thomas Gerner", so der kürzlich wieder genesene Weyers. Sportlich sieht er seine Zukunft beim Werner SV und will nach seiner Verletzung wieder in die erste Elf.

Nicht nur seine Zukunft könnte beim WSV Bochum liegen, sondern auch die seines Bruders Tobias (SW Eppendorf A-Jugend), der schon in Werne mittrainiert hat. "Ich fände es super, wenn ich mit Tobi nächste Saison in einer Mannschaft spielen würde", sagte Weyers.

So tippt Sebastian Weyers (WSV Bochum 06) den kommenden Spieltag:

Autor: Matthias Kräling

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren