NÜRNBEGR: Mintal erstmals von Beginn - Vittek eventuell Ersatz

14. September 2006, 15:53 Uhr

Bundesliga-Spitzenreiter 1. FC Nürnberg kann seinen Torjäger Robert Vittek möglicherweise früher einsetzen als geplant.

Bundesliga-Spitzenreiter 1. FC Nürnberg kann seinen Torjäger Robert Vittek möglicherweise früher einsetzen als geplant. Wegen anhaltender Personalprobleme im Sturm der Franken wollte FCN-Trainer Hans Meyer nicht ausschließen, dass der Slowake bereits am Samstag (15.30 Uhr/live auf arena) bei der Heimpartie gegen den VfL Bochum schon wieder als Joker auf der Bank sitzt. Vittek hatte sich Mitte August eine Innenbandverletzung am Knie zugezogen. Die Club-Mediziner waren zunächst von einer sechswöchigen Zwangspause des Stürmers ausgegangen. Erstmals seit über acht Monaten wird wohl Marek Mintal wieder von Beginn an für die Nürnberger auflaufen.

Der slowakische Nationalspieler hatte sich am 28. Januar im Spiel gegen Hamburg einen Mittelfußbruch zugezogen und wurde in den bisherigen drei Bundesliga-Saisonspielen zweimal eingewechselt. Fraglich ist gegen Bochum noch der Einsatz von Mittelstürmer Markus Schroth (Mandelentzündung). Auch Iwan Sajenko (Nebenhöhlenvereiterung) und Leon Benko (Bänderdehnung im Knie) sind angeschlagen und konnten in dieser Woche ebenso wie Schroth nur eingeschränkt trainieren. Unabhängig von etwaigen Personalsorgen ist die Euphorie um den Traditionsklub ungebrochen. Bis Donnerstagnachmittag hatte der FCN 37.000 Karten abgesetzt. In Nürnberg wird wie bereits gegen Gladbach (1:0) erneut mit einem ausverkauften Stadion (47.000) gerechnet. sid

Autor:

Kommentieren