Abwehrspieler Guy Demel vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat sich bei der 1:2-Niederlage zum Auftakt der Champions League gegen den englischen Vorjahresfinalisten FC Arsenal eine Einblutung im Oberschenkel zugezogen.

Zwei Wochen Pause für Hamburger Demel

14. September 2006, 14:17 Uhr

Abwehrspieler Guy Demel vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat sich bei der 1:2-Niederlage zum Auftakt der Champions League gegen den englischen Vorjahresfinalisten FC Arsenal eine Einblutung im Oberschenkel zugezogen.

Abwehrspieler Guy Demel vom Fußball-Bundesligisten Hamburger SV hat sich bei der 1:2-Niederlage zum Auftakt der Champions League gegen den englischen Vorjahresfinalisten FC Arsenal eine Einblutung im Oberschenkel zugezogen und muss eine zweiwöchige Trainingspause einlegen. In den kommenden drei Punktspielen hätte der Defensiv-Allrounder Trainer Thomas Doll wegen einer Rotsperre aber ohnehin nicht zur Verfügung gestanden.

Autor:

Kommentieren