DFB prüft Verfahrens-Einleitung gegen Klose

11. September 2006, 13:55 Uhr

Nationalspieler Miroslav Klose vom deutschen Vizemeister Werder Bremen droht Ärger von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Nationalspieler Miroslav Klose vom deutschen Vizemeister Werder Bremen droht Ärger von Seiten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Der DFB-Kontrollausschuss prüft derzeit, ob ein Ermittlungsverfahren gegen den WM-Torschützenkönig eingeleitet wird. TV-Bilder könnten eine Tätlichkeit des 28-Jährigen im DFB-Pokalspiel am Samstag beim Regionalligisten FK Pirmasens (2:4 im Elfmeterschießen) gegen FKP-Verteidiger Sebastian Reich beweisen. Schiedsrichter Georg Schalk (Augsburg) hatte die Szene nicht mitbekommen.

Autor:

Kommentieren