Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hält seinen alten Rivalen Michael Schumacher nach wie vor für einen Titelanwärter in der Saison 2010. Lob gibt es auch für Vettel.

Formel 1

Alonso hält Schumacher für WM-Anwärter

sid
14. April 2010, 13:29 Uhr

Der zweimalige Formel-1-Weltmeister Fernando Alonso hält seinen alten Rivalen Michael Schumacher nach wie vor für einen Titelanwärter in der Saison 2010. Lob gibt es auch für Vettel.

"Die Saison ist noch lang, und ich gehe ernsthaft davon aus, dass Michael schon in diesem Jahr ein ernst zu nehmender Konkurrent um den Titel werden wird", sagte der Spanier im Gespräch mit Sport Bild. Es sei ja nicht so, dass Schumacher in den drei Jahren seit seinem Rücktritt "nur auf der Couch saß. Er ist Kartrennen gefahren und Motorrad-Rennen. Das Adrenalin war also immer da, er startet nicht von null. Ich glaube also nicht, dass er besser oder schlechter ist als 2006", sagte Alonso. Er respektiere Schumacher genauso wie vor drei Jahren und sei sicher, dass der Rekord-Weltmeister seine wahren Qualitäten im Mercedes in diesem Jahr noch zeigen werde: "Wenn das Auto besser ist."

Ein anderer Titelanwärter ist laut Alonso Red-Bull-Pilot Sebastian Vettel. "So jung und schon so gut - da prophezeie ich, dass er in der Formel 1 eine große Zukunft hat und ganz sicher auch Weltmeister wird", sagte Alonso. Vettel beweise in jedem Rennen, dass "er einfach ein super Fahrer ist. Letztes Jahr ist er Vizeweltmeister geworden. Das wird man nicht, weil man einfach nur Glück hat. Um die WM kämpft man nur, wenn man wirklich schnell genug ist."

In der WM-Wertung ist Alonso vor dem anstehenden Rennwochenende in Shanghai mit 37 Punkten Zweiter hinter seinem Ferrari-Teamkollegen Felipe Massa (39). Vettel ist punktgleich mit Alonso Dritter, Schumacher mit bislang neun Zählern Zehnter.

Autor: sid

Kommentieren