Manager Dieter Hoeneß vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin gibt Spielmacher Yildiray Bastürk bis zur Winterpause Zeit, sich für oder gegen einen neuen Vertrag zu entscheiden.

Hoeneß übt kein Druck auf Bastürk aus

30. August 2006, 10:44 Uhr

Manager Dieter Hoeneß vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin gibt Spielmacher Yildiray Bastürk bis zur Winterpause Zeit, sich für oder gegen einen neuen Vertrag zu entscheiden.

Manager Dieter Hoeneß vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC Berlin gibt Spielmacher Yildiray Bastürk bis zur Winterpause Zeit, sich für oder gegen einen neuen Vertrag zu entscheiden. `Von mir aus kann Bastürk sofort in mein Büro kommen und wir setzen uns zusammen. Aber er möchte sich erst im Winter entscheiden. Das akzeptiere ich und werde ihn nicht unter Druck setzen´, sagte Hoeneß in einem Interview mit dem Berliner Kurier. Der türkische Nationalspieler kann den Hauptstadt-Klub am Ende der Saison ablösefrei verlassen. `Wenn er bleibt, wäre es wunderschön. Ansonsten hätten wir noch ein halbes Jahr zum Reagieren´, erklärte Hoeneß. Der 1,68 m große Mittelfeldspieler der Hertha hatte bereits in der Vergangenheit mehrfach betont, sein Bleiben vom sportlichen Erfolg abhängig zu machen. `Ein Aufbau in diesem Jahr ist in Ordnung. Ich will aber um Titel spielen´, so der 27-Jährige.

Autor:

Kommentieren