Sehr gute Nachrichten im Vorfeld der 30. Tennis-Mannschafts-WM um den ARAG World Team Cup: Das weltweit geachtete Turnier wird bis einschließlich 2012 im Düsseldorfer Rochusclub ausgerichtet. Die ATP als internationale Dachorganisation und die Rochusclub Turnier-GmbH als Veranstalter einigten sich darauf, den auslaufenden Vertrag um weitere fünf Jahre zu verlängern. Damit ist gesichert, dass auch in Zukunft - wie jährlich schon seit 1978 - Weltklasse-Tennis in der Landeshauptstadt zu sehen ist.

World Team Cup bis 2012 in Düsseldorf

Es bleibt beim Rochusclub

RS
03. Februar 2007, 21:22 Uhr

Sehr gute Nachrichten im Vorfeld der 30. Tennis-Mannschafts-WM um den ARAG World Team Cup: Das weltweit geachtete Turnier wird bis einschließlich 2012 im Düsseldorfer Rochusclub ausgerichtet. Die ATP als internationale Dachorganisation und die Rochusclub Turnier-GmbH als Veranstalter einigten sich darauf, den auslaufenden Vertrag um weitere fünf Jahre zu verlängern. Damit ist gesichert, dass auch in Zukunft - wie jährlich schon seit 1978 - Weltklasse-Tennis in der Landeshauptstadt zu sehen ist.

Oberbürgermeister Joachim Erwin würdigte die Entscheidung auf einer Pressekonferenz im Düsseldorfer Rathaus: „Dieses Turnier ist ein sehr wichtiges Sport-Ereignis in unserer Stadt, eine Traditionsveranstaltung, die weltweit bekannt ist. Wir wollen mit gezielten Marketing-Maßnahmen das Tennis-Fieber in Düsseldorf stärken.“ Für die ATP sagte „Senior Vice President“ Laurent Delanney: „Die Mannschafts-WM ist für die ATP ein einzigartiges Turnier, ein Premium-Event. Wir wissen, dass die Organisation hervorragend ist und dass die Spieler immer wieder gerne nach Düsseldorf kommen. Ich bedanke mich bei der Stadt Düsseldorf für die guten Gespräche und die gute Zusammenarbeit.“

Turnierdirektor Dietloff von Arnim freut sich vor dem Jubiläums-Turnier vom 20. bis 26. Mai bereits auf die WM-Veranstaltungen danach: „Wir sind sehr froh, dass es weitergeht. Damit bleibt uns und Düsseldorf eine jährlich stattfindende Weltmeisterschaft erhalten. Die Verlängerung des Vertrages ist aber nicht nur für uns und die Stadt, sondern für den gesamten Tennissport in Deutschland höchst erfreulich und sehr wichtig.“ Dabei möchte von Arnim betonen, „dass an dieser Tatsache die vielen, langjährigen Sponsoren und allen voran die ARAG als Titelsponsor einen beträchtlichen Anteil haben.“

Für den 30. ARAG World Team Cup sind folgende Teams direkt qualifiziert: Spanien mit u.a. Rafael Nadal, die USA mit James Blake und Andy Roddick, Titelverteidiger Kroatien, Russland, die Schweiz mit Topstar Roger Federer, Tschechien und Argentinien. Die Wildcard erhält Vize-Weltmeister Deutschland, für den Tommy Haas bereits seine Zusage gegeben hat.

Autor: RS

Kommentieren