Zwei Klagen gegen Schalke 04

26. August 2006, 10:17 Uhr

Fußball-Bundesligist Schalke 04 muss sich im September offenbar wegen zweier Klagen vor dem Gelsenkirchener Arbeitsgericht verantworten.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 muss sich im September offenbar wegen zweier Klagen vor dem Gelsenkirchener Arbeitsgericht verantworten. Nach Angaben des Kölner Express klagen der frühere Spieler Marco van Hoogdalem und die langjährige Sekretärin von Ex-Manager Rudi Assauer gegen den Klub. Van Hoogdalem beruft sich auf Zusagen von Assauer und dessen damaligen Assistenten und heutigen Nachfolger Andreas Müller, nach denen er nach seiner aktiven Laufbahn für ein Honorar von 50.000 Euro monatlich als Scout der Schalker arbeiten dürfe. Diese Summe will der Niederländer nun vor Gericht erstreiten. `Stimmt, das Verfahren ist anhängig´, sagte Müller dem Express: `Marco versucht, viel rauszuholen.´ Die Sekretärin klagt auf Weiterbeschäftigung, nachdem ihr wenige Tage nach Assauers Rücktritt im Mai gekündigt worden war.

Autor:

Kommentieren