Sperren für Krstajic, Tarnat und Kyrgiakos

21. August 2006, 15:45 Uhr

Schalke 04 muss in den kommenden drei Partien der Fußball-Bundesliga auf Abwehrspieler Mladen Krstajic verzichten.

Schalke 04 muss in den kommenden drei Partien der Fußball-Bundesliga auf Abwehrspieler Mladen Krstajic verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verhängte die Sperre gegen den 32-Jährigen am Montag wegen rohen Spiels. Ex-Nationalspieler Michael Tarnat von Hannover 96 wurde wegen des gleichen Vergehens für zwei Meisterschaftsspiele, der Grieche Sotirios Kyrgiakos (Eintracht Frankfurt) wegen unsportlichen Verhaltens für eine Begegnung gesperrt. Krstajic hatte am vergangenen Wochenende im Spiel der Schalker bei Alemannia Aachen (1:0) seinen Gegenspieler Cristian Fiel gefoult und daraufhin die Rote Karte (28. Minute) gesehen.

Hannovers Tarnat war am gleichen Spieltag im Duell bei Hertha BSC Berlin (0:4) nach einer Attacke gegen Offensivkraft Ellery Cairo in der 50. Minute des Feldes verwiesen worden. Dem griechischen Nationalspieler Kyrgiakos wurde in der Bundesligapartie gegen den VfL Wolfsburg (0:0) in der 88. Minute eine angebliche Tätglichkeit gegen seinen Gegenspieler Diego Klimowicz zur Last gelegt. Der Argentinier hatte sich bei der Aktion sehr theatralisch fallen lassen.

Autor:

Kommentieren