Einen fußballerischen Leckerbissen bekamen die Zuschauer beim 1:0-Sieg von TuRU Düsseldorf beim FC Remscheid nicht geboten. RS sprach mit den Beteiligten.

FCR - TuRU: Stimmen

"Solche Tage hat man einfach mal"

Christian Krumm
01. April 2010, 22:11 Uhr

Einen fußballerischen Leckerbissen bekamen die Zuschauer beim 1:0-Sieg von TuRU Düsseldorf beim FC Remscheid nicht geboten. RS sprach mit den Beteiligten.

Sebastian Plate (FC Remscheid): „Das ist wirklich ärgerlich. Wir haben ein Mal gepennt und bekommen direkt das Gegentor. Dann ist man aber auch selber Schuld. So langsam wird es für uns nach unten eng. Genau darüber haben wir in dieser Woche auch intern gesprochen. Jeder sollte jetzt wissen, wo der Hase lang läuft.“

Dennis Prostka (TuRU Düsseldorf): „Ich habe von hinten eine schöne Perspektive und das ganze Spielfeld vor mir. Diesmal war die Partie schon ziemlich unansehnlich. Aber solche Tage hat man einfach mal, das letzte Quäntchen hat bei uns gefehlt. Gut, dass wir trotzdem gewonnen haben. Wir haben nun mit Sicherheit kurzfristig einen guten Sprung gemacht.“

Christian Genau (Sportlicher Leiter FC Remscheid): „Es wäre für uns so ein wichtiger Punkt gewesen. Aber im Vergleich zum letzten Sonntag hat die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht gezeigt. Die Jungs haben gekämpft und jeder war auf dem Platz für den anderen da. Unser Problem ist momentan, dass wir in der Offensive wenig Akzente setzen können. Nun kommen für uns drei ganz wichtige Spiele gegen direkte Konkurrenten.“

Frank Zilles (Trainer TuRU Düsseldorf): „Wir haben im ersten Durchgang viel zu wenig investiert, darauf habe ich in der Pause deutlich hingewiesen. Nach dem Wechsel haben wir mehr Biss gezeigt, aber auch die Remscheider sind unheimlich engagiert zu Werke gegangen. Wenn ich momentan mit Spielern in Gesprächen für die neue Saison bin, höre ich ständig, dass sie höherklassig spielen wollen. Sie haben dieses Ziel in der eigenen Hand.“

Autor: Christian Krumm

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren