„Hochmut kommt vor dem Fall“ – das musste auch der SV Grieth spüren. Auf den Sieg gegen Spitzenreiter RSV Praest folgte eine Niederlage gegen den BV Kellen.

BL 7 NR: Expertentipp

"Man braucht immer Leidenschaft"

03. April 2010, 10:57 Uhr

„Hochmut kommt vor dem Fall“ – das musste auch der SV Grieth spüren. Auf den Sieg gegen Spitzenreiter RSV Praest folgte eine Niederlage gegen den BV Kellen.

„Im Unterbewusstsein war wahrscheinlich nicht die richtige Einstellung vorhanden. Vielleicht haben einige geglaubt, dass man so ein Spiel gegen Kellen mit halber Kraft entscheiden kann. Aber es hat sich mal wieder herausgestellt, dass es nicht geht“, kommentierte Grieth-Trainer Jupp Tenhagen die 2:3-Niederlage seiner Elf beim Tabellenachten. „Es ist in jedem Spiel dasselbe. Ob man gegen nicht so gut platzierte Mannschaften spielt oder nicht: Man braucht immer Konzentration und Leidenschaft.“

Am Ostermontag wird mit dem BW Dingden wieder ein Spitzenteam in Grieth vorstellig. Im Verfolgerduell Zweiter gegen Dritter hofft der ehemalige Bundesligaspieler von Rot-Weiß Oberhausen, Borussia Dortmund und dem VfL Bochum auf einen knappen 2:1-Erfolg seiner Schützlinge. „Was die Leistungsfähigkeit angeht, ist Dingden mit Praest und uns auf einem Niveau“, sagt Tenhagen, der dem Spiel keine allzu große Bedeutung beimessen möchte: „Es ist an der Spitze noch sehr eng beieinander. In der Partie wird sich nicht entscheiden, wer Erster, Zweiter oder Dritter wird.“

Den 23. Spieltag tippt Jupp Tenhagen (SV Grieth):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren