Oberliga Nordrhein: Erster Dämpfer für RWO

ETB verliert erneut unglücklich

fz
14. August 2006, 11:13 Uhr

Drittes Spiel, dritte Niederlage: Der VfB Homberg hat spätestens nach dem 0:3 gegen Kleve den Start in die Saison 06/07 gründlich vermasselt. Vor rund 600 Zuschauern trafen der Ex-Bochumer Luciano Velardi per Fallrückzieher, sowie Sören Seidel mit einem Doppelschlag in der Schlussphase (87./90.).

Gestoppt wurde indes der Höfenflug des VFB Speldorf. Die Elf kam ausgerechnet gegen Union Solingen, das zuvor nach zwei Spielen eine Bilanz von 0 Punkten und 0:10 Toren vorzuweisen hatte, nicht über ein torloses Unentschieden hinaus.

Wenig Fortune hatten auch die restlichen Revierklubs. RW Oberhausen verlor das Spitzenspiel in Velbert 0:1, nachdem Finnern bereits nach 30 Sekunden das entscheidende Tor gelang. Da half es auch nicht, dass unter den 2600 Zuschauern rund die Hälfte aus Oberhausen kam. Zu keiner Zeit gelang es den Gäste, den nötigen Druck aufzubauen, um doch noch ein Pünktchen mitzunehmen.

Durch einen Gegentreffer in der Schlussminute zog ETB SW Essen gegen den 1. FC Köln II mit 1:2 den Kürzeren und musste damit nach der unglücklichen Niederlage in Speldorf den zweiten Nackenschlag verkraften.

Mit einem 2:2-Unentschieden trennte sich der MSV Duisburg II von der SSG Bergisch Gladbach.

Autor: fz

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren