Licht und Schatten für die Fußball-Bundesligisten im Test-Endspurt vor der neuen Saison - der BVB ließ allerdings aufhorchen.

BVB-Coach van Marwijk erfreut

30. Juli 2006, 13:41 Uhr

Licht und Schatten für die Fußball-Bundesligisten im Test-Endspurt vor der neuen Saison - der BVB ließ allerdings aufhorchen.

Borussia Dortmund setzte beim Sieg über Ajax Amsterdam Akzente, der 1. FC Nürnberg und Aufsteiger Energie Cottbus erzielten gegen schwächere Gegner
standesgemäß viele Tore. Dagegen kassierte der FSV Mainz 05 im
Duell mit Drittligist Sportfreunde Siegen erneut eine Niederlage
gegen einen unterklassigen Klub.
In Lüdenscheid sorgten Florian Kringe (73.) und Marc-Andre
Kruska (81. Foulelfmeter) mit ihren Toren für die Wende zugunsten
von Borussia Dortmund, nachdem die Gäste durch Klaas Huntelaar in
Führung gegangen waren (30.). `Ich bin sehr zufrieden, dass wir
gegen einen solchen Gegner das Spiel noch gedreht haben´, sagte
BVB-Trainer Bert van Marwijk.
Die Umstellung vom 4-3-3-System auf eine Formation mit zwei
klassischen Stürmern funktionierte gut. Die Neuzugänge Nelson
Valdez und Alexander Frei als Sturmduo wurden im Laufe der Partie
von Ebi Smolarek und Matthew Amoah ersetzt. `Das war heute taktisch
hochspannend´, sagte van Marwijk, dessen Manschaft in der
Vorbereitung weiter ungeschlagen bleibt. Am kommenden Wochenende
ist Tottenham Hotspur Borussias letzter Testspielgegner.
In Mainz hat das Theater um den abwanderungswilligen Stürmer
Michael Thurk indes auch etwas Positives. Es lenkt von den
schwachen Resultaten in den Testspielen ab. Nach einem 0:1 gegen
Oberligist Jahn Regensburg verlor Mainz nun auch gegen die
Sportfreunde Siegen aus der Regionalliga mit 0:1. `Ich will das
nicht überbewerten. Wir haben diese Leistung mitten aus der
Vorbereitung abgeliefert. Dafür war das insgesamt in Ordnung´,
sagte Trainer Jürgen Klopp, der mit ansehen musste, wie seine
Mannschaft mit zunehmender Spieldauer mehr und mehr den Faden
verlor.
Der 1. FC Nürnberg benötigte eine Weile, um gegen den
israelischen Erstligisten Maccabi Netanya für klare Verhältnisse zu
sorgen. `Es war 55 Minuten lang kein Klassenunterschied
festzustellen, aber zu zehnt war es für Netanya bei diesem Wetter
natürlich sehr schwer´, sagte FCN-Trainer Hans Meyer. Der Gast
agierte nach einer Gelb-Roten Karte (52.) fast eine Halbzeit lang
dezimiert. Die Treffer erzielten zweimal Jan Polak (48., 69.), Ivan
Saenko (74.), Chhunly Pagenburg (82.) und Joe Mnari (85.).
Endlich siegreich war auch Energie Cottbus im ersten von zwei
Tests am Wochenende. Dem 5:0 bei Verbandsligist Eintracht
Oranienburg folgte am Sonntagnachmittag ein Spiel beim Berliner
Oberligisten SV Yesilyurt. Für Cottbus endete eine Serie von fünf
Remis in Folge. Dreimal Steffen Baumgart und zweimal Daniel Gunkel
trafen gegen Oranienburg.
Absteiger 1. FC Kaiserslautern feierte unterdessen einen 3:
2-Sieg gegen den englischen Rekordmeister FC Liverpool, der
allerdings noch ohne die meisten seiner WM-Teilnehmer antrat.
Marcel Ziemer avancierte in der Schlussphase mit zwei Treffern (77.
/88.) zum Matchwinner. Riccardo Villar hatte das 1:0 (52.) erzielt,
Craig Bellamy (61.) und Luis Garcia (67.) für Liverpool getroffen.

Autor:

Kommentieren