Alemannia Aachen will GmbH werden

20. Juli 2006, 14:59 Uhr

Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen will den Lizenzspielerbetrieb aus dem Gesamtverein ausgliedern und in eine GmbH überführen.

Bundesliga-Aufsteiger Alemannia Aachen will den Lizenzspielerbetrieb aus dem Gesamtverein ausgliedern und in eine GmbH überführen. Aus diesem Grund werden das Präsidium, der Verwaltungsrat und der Ältestenrat auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 14. August den anwesenden Klub-Mitgliedern einen entsprechenden Vorschlag zur Abstimmung unterbreiten. Für die Ausgliederung ist eine Dreiviertelmehrheit notwendig. Die Umwandlung in eine GmbH soll rückwirkend zum 1. Januar 2006 erfolgen. Das Stammkapital soll sich auf vier Millionen Euro belaufen.

Autor:

Kommentieren