Die Kreisliga A-Partie zwischen EtuS Gelsenkirchen und der SpVgg Erle 19 musste am Sonntag abgebrochen werden. Der Schiedsrichter hatte sich verletzt.

GE: Spielabbruch

Schiedsrichter verletzte sich

01. März 2010, 17:29 Uhr

Die Kreisliga A-Partie zwischen EtuS Gelsenkirchen und der SpVgg Erle 19 musste am Sonntag abgebrochen werden. Der Schiedsrichter hatte sich verletzt.

„Ich weiß nicht, ob es vielleicht ein Muskelfaserriss war“, erklärt EtuS-Geschäftsführer Gerd Eschenröder die offensichtliche Blessur von Dirk Szkudlarski. Der 25-Jährige Bezirksliga-Referee von BG Schwerin sah sich jedenfalls gezwungen, das Spiel vorzeitig zu beenden - der Abbruch an der Dessauer Straße hatte also nichts mit der schlechten Witterung zu tun.

„Er hat sich auf einmal an den Oberschenkel gegriffen und konnte nicht mehr laufen. Nach einiger Zeit hat er dann die Kapitäne zu sich gerufen und die Partie abgebrochen. Hinterher ist er zwar gehumpelt, konnte aber zumindest eigenständig nach Hause gehen“, berichtet Eschenröder.

Als die Begegnung abgebrochen wurde stand es übrigens 3:0 für Erle 19. Neuer Termin ist Donnerstag, der 15. April um 19 Uhr.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren