Rodler Felix Loch hat für Deutschland die erste Goldmedaille in Vancouver geholt. Der 20-Jährige lag siegte vor David Möller und dem Italiener Armin Zöggeler.

Olympia: Rodeln

Gold und Silber für Deutschland

sid
15. Februar 2010, 09:15 Uhr

Rodler Felix Loch hat für Deutschland die erste Goldmedaille in Vancouver geholt. Der 20-Jährige lag siegte vor David Möller und dem Italiener Armin Zöggeler.

Felix Loch hat die erste deutsche Goldmedaille der Spiele von Vancouver gewonnen und sich zum jüngsten Rodel-Olympiasieger gekrönt. Der 20-Jährige aus Berchtesgaden verwies bei seinem Olympia-Debüt im Whistler Sliding Centre nach vier Läufen seinen Teamkollegen David Möller mit deutlichem Vorsprung auf den Silberrang. Es war der erste deutsche Rodel-Doppelsieg bei den Männern seit 1988 in Calgary.
Bronze ging an den favorisierten Armin Zöggeler. Der Italiener verpasste nach seinen Olympiasiegen 2002 in Salt Lake City und 2006 in Turin den Hattrick. Diesen hat nur Georg Hackl (1992, 1994 und 1998) geschafft.

Nach seiner Führung nach den ersten beiden Läufen am Samstag behielt Felix Loch im schnellsten Eiskanal der Welt vor 12.000 Zuschauern die Nerven und baute seinen Vorsprung mit Bestzeit im dritten Durchgang weiter aus. Am Ende hatte er einen Vorsprung von 0,679 Sekunden auf Möller. Andi Langenhan (Zella-Mehlis) wurde unterdessen Fünfter.

Loch war 2008 in Oberhof bereits jüngster Weltmeister im Einsitzer geworden, seinen WM-Titel verteidigte er 2009 in Lake Placid erfolgreich. Allerdings hat er in seiner Laufbahn erst ein einziges Weltcuprennen gewonnen.

In Whistler kam Loch und Ex-Weltmeister Möller (Sonneberg) die verkürzte Strecke entgegen. Nach dem tödlichen Unfall des georgischen Rodlers Nodar Kumaritaschwili im Training am Freitag war der Hochgeschwindigkeitskurs entschärft worden. Die Männer gingen vom flacheren Damenstart ins Rennen, fuhren 176 m weniger und nur 14 der 16 Kurven.

Als gute Starter profitierten Loch und Möller von der Verkürzung. "Nach der Verkürzung der Strecke haben wir am Schlitten etwas verändert. Dass die Läufe am Damenstart begannen, kam uns entgegen", meinte Loch.

Das bisher letzte deutsche Olympiagold bei den Männer-Einsitzern hatte Hackl 1998 in Nagano geholt. Für deutsche Rodler war es insgesamt die 26. Goldmedaille der olympischen Geschichte. Seit Aufnahme der Rodel-Wettbewerbe ins Olympia-Programm 1964 holten deutsche Athleten immer zumindest eine Goldmedaille.

Autor: sid

Kommentieren