RWE beschließt die Vorbereitung mit einem Sieg, dennoch konnten die Trainer nicht ganz zufrieden sein, die zweite Halbzeit in Schermbeck stimmte nachdenklich.

Schermbeck - RWE 1:2

Zweiter Anzug zwickt

Aaron Knopp
06. Februar 2010, 18:52 Uhr

RWE beschließt die Vorbereitung mit einem Sieg, dennoch konnten die Trainer nicht ganz zufrieden sein, die zweite Halbzeit in Schermbeck stimmte nachdenklich.

Mit Generalproben ist es ja so eine Sache. Gehen sie in die Hose, taugen sie wenigstens noch als gutes Omen für die Premiere. Doch was, wenn man nicht so recht weiß, wie der letzte Testlauf nun einzuordnen ist? Auf dem Papier hat Rot-Weiss Essen das letzte Vorbereitungsspiel beim NRW-Ligisten SV Schermbeck mit 2:1 erfolgreich gestaltetet. Zufrieden konnte das Trainerteam allerdings nur mit Abstrichen sein.
[infobox-right]
Aufstellung RWE: Maczkowiak - Brauer (46. Cannata), Herzig (46. Lorenz), Broniszewski, Bührer (46. Aydin) - Neubauer (46. Kurth), Wunderlich (46. Neumayr), Bendovskyi (46. Lemke), Ouedraogo (46. Schnier) - Chitsulo, Stachnik (46. Heinzmann)[/infobox]

Mit den Seiten wechselten die Rot-Weissen bis auf André Maczkowiak, Bartosz Broniszewski und Daniel Chitsulo fast die komplette Mannschaft aus. Allerdings verstand es bis auf Markus Neumayr keiner der Akteure, sich aufzudrängen. Im Gegenteil: Der NRW-Ligist bekam immer wieder Räume für Konter und erntete zahlreiche Standardsituationen, von denen eine schließlich saß: Rund 20 Minuten vor dem Ende markierte Benedikt Jansen mit einem Freistoß-Hammer das 1:2 aus Sicht der Hausherren.

Entsprechend durchwachsen fiel Aussems Fazit aus: "Die erste Hälfte war richtig ordentlich. Da hat man auch gesehen, dass wir den Ball laufen gelassen haben. Im zweiten Durchgang war das deutlich zu wenig."

Autor: Aaron Knopp

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren