Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss die Suche nach einem neuen Angreifer von vorne beginnen.

Wunschspieler Farfan nicht zum HSV

08. Juni 2006, 10:57 Uhr

Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss die Suche nach einem neuen Angreifer von vorne beginnen.

Fußball-Bundesligist Hamburger SV muss die Suche nach einem neuen Angreifer von vorne beginnen. Wunschstürmer Jefferson Farfan hat seinen Vertrag beim holländischen Meister PSV Eindhoven vorzeitig um zwei Jahre bis 2010 verlängert. Der HSV hatte für den 21 Jahre alten Peruaner eine Ablöse von rund acht Millionen Euro geboten. Farfan soll sich mit den Norddeutschen bereits einig gewesen sein. Eindhoven lehnte Verhandlungen aber ab. Im Mittelpunkt des HSV-Interesses steht nun der Bulgare Waleri Boinow vom italienischen Erstligisten AC Florenz. An dem 20-Jährigen waren die Norddeutschen bereits in der Winterpause interessiert. Fiorentina-Präsident Andrea Della Valle soll noch Ende der Woche nach Hamburg kommen, um über einen Transfer des schnellen Stürmers zu verhandeln. Insbesondere in der Offensive herrscht beim Bundesliga-Dritten großer Handlungsbedarf, da in Sergej Barbarez (Leverkusen), Naohiro Takahara (Frankfurt) und Ailton drei Stürmer den Klub verlassen haben.

Autor:

Kommentieren