Die Verbandsliga 1 Westfalen als

Verbandsliga 1: Die Hinrundenbilanz der Expertentipps

Der Obmann und die 13 bringen Vreden Glück

24. Januar 2007, 18:02 Uhr

Die Verbandsliga 1 Westfalen als "Provinzliga" zu bezeichnen, ist aus Sicht eines Einwohners des Ruhrgebiets sicherlich kein Frevel. Auch die drei Reviervereine der Staffel sind schließlich in der nördlichen Peripherie des "Potts" beheimatet. Blickt man auf die Expertentipps der Vorrunde, wird die Liga sowieso vom Münsterland beherrscht.

Auf dem Podest befinden sich nach der Hälfte der Saison mit Vertreten der Vereine aus Vreden, Hiltrup und Stadtlohn ausnahmslos im Münsterland beheimatete Experten. Bester war ausgerechnet am 13. Spieltag der Obmann der Spvg. Vreden und das obwohl nur sechs der acht Partien seinerzeit ausgetragen wurden. Besonders seinem eigenen Verein brachte Ede Kampshoff Glück. Er tippte 2:0 für die heimstarken Blau-Gelben und seine Hoffnung wurde von der Mannschaft mehr als erfüllt. Mit 6:0 wurde der Lüner SV vom Platz gefegt.

Auf Rang zwei folgt der Vorsitzende des TuS Hiltrup. Der mutige Tipp auf den eigenen Auswärtssieg im Derby gegen Preußen Münster II brachte einen von insgesamt sieben Zählern. Der 219-fache Bundesligaprofi Rob Reekers war bis zur Winterpause bester Experte in der Gilde der Trainer. Der Holländer verzichtete als Coach des SuS Stadtlohn darauf, das eigene Spiel zu tippen. Es wird sich nicht mehr klären lassen, ob sonst aus dem Auswärtssieg am 4. Spieltag in Davensberg nichts geworden wäre.

Weniger Glück hatte Reekers' Geschäftsführer Michael Schley. Nur eine Tendez tippte er korrekt und befindet sich damit in guter Gesellschaft. Genauso wenig Glück hatte Expertin Bianca Böhme, Geschäftsführerin des Lüner SV. Vor allem der Tipp des SV-Spiels dürfte ihr nach dem Spieltag schwer im Magen gelegen haben. Statt eines 3:2-Heimsieg setzte es gegen die Davaria aus Davensberg eine 0:5-Klatsche, und das auch noch zuhause.

Dieses Ergebnis und der sechste Tabellenplatz dürften den Davaria-Coach Heiko Ueding über den einizgen Zähler für ihn am letzten Hinrundenspieltag hinwegtrösten. Aber zumindest bis zum 25. Februar muss Ueding damit leben, ebenfalls Schlusslicht der Expertentipp-Tabelle in der westfälischen Verbandsliga 1 zu sein.

Die Tipps im Überblick:
[tabelle]
[zeile][spalte]Experte[/spalte][spalte]Punkte*[/spalte][spalte]rk**[/spalte][spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Ede Kampshoff (Obmann Spvg. Vreden)[/spalte][spalte]8[/spalte][spalte]2[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Norbert Reisener (Vorsitzender TuS Hiltrup)[/spalte][spalte]7[/spalte][spalte]7[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Rob Reekers (Trainer SuS Stadtlohn)[/spalte][spalte]5[/spalte][spalte]5[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Martin Stroetzel (Trainer SV Schermbeck)[/spalte][spalte]4[/spalte][spalte]5[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Mark Bördeling (Spielertrainer Lüner SV)[/spalte][spalte]4[/spalte][spalte]6[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Andreas Borgmann (Gf. Borussia Emsdetten)[/spalte][spalte]3[/spalte][spalte]6[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Ludwig Wegmann (Vors. Borussia Emsdetten)[/spalte][spalte]3[/spalte][spalte]6[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Michael Benninghoff (Sportlicher Leiter Schermbeck)[/spalte][spalte]3[/spalte][spalte]5[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Uwe Grauer (Spielertrainer Westfalia Rhynern)[/spalte][spalte]3[/spalte][spalte]2[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Helmut-Jörg Briel (Vorsitzender Spvg. Brackel)[/spalte][spalte]2[/spalte][spalte]7[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Michael Schley (Geschäftsführer SuS Stadlohn)[/spalte][spalte]1[/spalte][spalte]3[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Bianca Böhme (Geschäftsführerin Lüner SV)[/spalte][spalte]1[/spalte][spalte]3[/spalte][/zeile]
[zeile][spalte]Heiko Ueding (Trainer Davaria Davensberg)[/spalte][spalte]1[/spalte][spalte]8[/spalte][/zeile]
[/tabelle]

* 3 Punkte für das exakte Ergebnis, 1 Punkt für die richtige Tendenz
** Punkte für revierkick.de am entsprechenden Spieltag

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren