In naher Zukunft wirft Bundesligist Borussia Dortmund neue Aktien auf dem Markt. Insgesamt stehen dann 43,875  Millionen Aktien zur Verfügung. Als Ausgabepreis wurde 2,00 Euro je Aktie festgesetzt.

Borussia Dortmund beschließt Kapitalerhöhung

tw
18. Mai 2006, 11:31 Uhr

In naher Zukunft wirft Bundesligist Borussia Dortmund neue Aktien auf dem Markt. Insgesamt stehen dann 43,875 Millionen Aktien zur Verfügung. Als Ausgabepreis wurde 2,00 Euro je Aktie festgesetzt.

Der Bundesligist Borussia Dortmund hat mit Zustimmung des Aufsichtsrates eine Kapitalerhöhung beschlossen. Nunmehr kann das Grundkapital der Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA durch Ausgabe neuer Inhaberaktien von 29,25 Millionen Stück auf 43,875 Millionen Aktien erhöht werden.

Als Ausgabepreis wurden 2,00 Euro je Aktie festgesetzt, was bei einer Vollzeichnung eine Summe von 29,25 Millionen Euro an zusätzlichem Eigenkapital für den BVB bedeuten würde. Den bisherigen Aktionären steht ein entsprechendes so genanntes mittelbares Bezugsrecht zu. Die Bezugsfrist läuft vom 23. Mai bis 8. Juni 2006. Mehrere Investoren haben bereits ihre Bereitschaft erklärt, große Teile der Kapitalerhöhung zu zeichnen.

Grundvoraussetzung hierfür ist jedoch nach den vorliegenden Zusagen der Investoren der Rückkauf der ausstehenden Anteile an der Stadiongesellschaft durch den sechsmaligen deutschen Meister und die damit verbundene Finanzierung. Auf der Hauptversammlung im November 2005 war die Kapitalerhöhung genehmigt worden.

Autor: tw

Kommentieren