Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger will trotz seiner derzeit unbefriedigenden Situation vorerst beim Bundesligisten VfB Stuttgart bleiben.

Hitzlsperger bleibt:

"Habe noch mit niemandem gesprochen"

sid
24. Januar 2010, 14:43 Uhr

Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger will trotz seiner derzeit unbefriedigenden Situation vorerst beim Bundesligisten VfB Stuttgart bleiben.

"Es ist mein Wunsch, die Runde beim VfB zu beenden", sagte der 27-Jährige: "Ich habe auch noch mit niemandem gesprochen." Hitzlsperger hatte mit einem Wechsel geliebäugelt, nachdem er nur noch als "Edeljoker" zum Zug gekommen war und deshalb seine WM-Teilnahme in Gefahr sieht. Auch am Freitag im Spiel des VfB beim SC Freiburg (1:0) war der entmachtete Kapitän erst in der 72. Minute für Alexander Hleb eingewechselt worden.

Stuttgarts Manager Horst Heldt bezeichnete Hitzlspergers aktuelle Situation in Stuttgart als nicht einfach. "Die Konkurrenz im Mittelfeld ist groß. Aber Thomas hat einen Vertrag bis zum Juni, wir werden nicht auf ihn zugehen", sagte Heldt. An Hitzlsperger soll der spanische Erstligist Real Saragossa Interesse haben.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren