Am Montagabend leitete Frank Conradi in einer schneebedeckten Glückauf-Kampfbahn zum ersten Mal das Training der Bezirksliga-Mannschaft von Teutonia Schalke.

Conradi auf Schalke

Ex-Eintrachtler leitete das erste Training

14. Januar 2010, 13:08 Uhr

Am Montagabend leitete Frank Conradi in einer schneebedeckten Glückauf-Kampfbahn zum ersten Mal das Training der Bezirksliga-Mannschaft von Teutonia Schalke.

Das erklärte Ziel des Nachfolgers von Michael Steinhüser, ist es den Abstieg in die Kreisliga zu verhindern. Mit 15 Punkten aus 16 Spielen überwintert der Vorjahres-Sechste auf Rang 13, dem ersten Platz "über dem Strich".

Nicht mehr dabei helfen wird der bisherige Kapitän der DJK, Sven Neumann. Er wechselt zum Bezirksligisten Viktoria Resse. Dennis Gilke liebäugelt mit einem Wechsel zum Ligakonkurrenten Wanne 11. Philipp Steinhüser geht nach Horst 08.

Über Neuzugänge hält man sich bei der Teutonia indes noch bedeckt. Natürlich müsse der Kader wieder aufgestockt und verstärkt werden, erklärte Conradi. Potenzielle Neuverpflichtungen wollen die Schalker aber erst bekannt geben, wenn alle Ablöseformalitäten erfüllt sind.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren