Das Sportgericht des DFB hat den Drittligisten Dynamo Dresden wegen eines unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt.

Dresden

4000 Geldstrafe für Dynamo

sid
13. Januar 2010, 15:01 Uhr

Das Sportgericht des DFB hat den Drittligisten Dynamo Dresden wegen eines unsportlichen Verhaltens in zwei Fällen mit einer Geldstrafe von 4000 Euro belegt.

Beim Punktspiel zwischen Jahn Regensburg und Dresden am 21. November 2009 waren im Dresdner Zuschauerblock mehrere bengalische Feuer und eine Rauchbombe gezündet worden.

Zudem war während des Dresdner Gastspiels beim VfB Stuttgart II am 12. Dezember 2009, ebenfalls im Dynamo-Block, ein Feuerwerkskörper abgebrannt worden

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren