Landesliga 2, Vorschau & Expertentipp

Yeboahs Wechsel zum HSV sorgt für Brisanz

ak
11. August 2006, 21:59 Uhr

Bereits am heutigen Freitag startet die Landesliga Westfalen II mit zwei Partien in die Spielzeit 2006/07 und verspricht bereits am ersten Spieltag einige Brisanz. U.a. empfängt die Spielvereinigung Hagen Rot-Weiß-Lennestadt-Grevenbrück und Verbandsliga-Absteiger Rot-Weiß Lüdenscheid reist zum FSV Werdohl.

Den meisten Zündstoff an diesem Wochenende birgt indes wohl das Stadtderby zwischen dem Hasper SV und dem SSV Hagen. Stein des Anstoßes: Anthony Yeboah. Der 30-jährige Stürmer war vor Wochenfrist noch als Neuzugang beim SSV Hagen angekündigt worden, wechselte jetzt aber überraschenderweise doch zum Hasper SV. Der Grund für den plötzlichen Sinneswandel: der HSV konnte Yeboah eine Arbeitsstelle beim Hauptsponsor vermitteln. Hatte beim Transferpoker der HSV die Nase vorn, ist rein sportlich klar der SSV favorisiert. Dem Verbandsliga-Absteiger fehlte nur ein Punkt zum Ligaverbleib. Mit einer stark verjüngten Truppe soll nun der Wiederaufstieg angepeilt werden. Beim HSV würde hingegen ein Platz im oberen Tabellendrittel als Erfolg gewertet.
Der einstellige Tabellenplatz soll unterm Strich auch für die Spvg Hagen herausspringen. Verantwortlich für den sportlichen Erfolg soll zukünftig Peter Loche sein, der seinen Dienst als neuer Chefcoach antritt. Zum Auftakt gilt es für ihn zunächst, gegen den Vorjahresfünften, Rot-Weiß Lennestadt-Grevenbrück, zu bestehen.

Autor: ak

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren