Die Sensation lag in der Luft. Erst im Finale der Hallenstadtmeisterschaft in Haltern musste sich A-Ligist BW Lavesum dem SV Lippramsdorf geschlagen geben.

Hallenfußball Haltern

Die Sensation nur knapp verpasst

29. Dezember 2009, 12:59 Uhr

Die Sensation lag in der Luft. Erst im Finale der Hallenstadtmeisterschaft in Haltern musste sich A-Ligist BW Lavesum dem SV Lippramsdorf geschlagen geben.

Der Bezirksligist setzte sich am Ende mit 2:0 durch und gewann zum sechsten Mal in den letzten neun Jahren den Titel in Haltern. Bereits nach 32 Sekunden hatte Maik Rejek die Führung für den SV erzielt und dafür gesorgt, dass seine Mannschaft die Partie kontrollieren konnte.

Titelverteidiger TuS Haltern musste sich mit dem dritten Rang begnügen. Im "kleinen Finale" gab es immerhin einen 2:1-Erfolg im Prestigeduell gegen den ETuS Haltern.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren