Die Boston Bruins haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL nach zuletzt drei Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen müssen.

NHL: Bruins verlieren

Treffer von Sturm reicht nicht

sid
29. Dezember 2009, 10:41 Uhr

Die Boston Bruins haben in der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL nach zuletzt drei Siegen in Serie wieder eine Niederlage hinnehmen müssen.

Der deutsche Nationalspieler Marco Sturm erzielte beim 1:2 bei den Tampa Bay Lightning den einzigen Treffer des fünfmaligen Stanley-Cup-Siegers, der im Osten mit 45 Punkten Tabellenfünfter bleibt. Sturm stellte mit seinem zwölften Saisontreffer im Schlussabschnitt den Endstand her. Für den Stürmer, der die meisten Schüsse der Partie abgab und 16:44 Minuten auf dem Eis stand, war es bereits der 20. Scorerpunkt der laufenden Spielzeit.

Ebenfalls eine Niederlage setzte es für die Atlanta Thrashers und Christoph Schubert. Bei den New Jersey Devils unterlag der Tabellenachte der Eastern Conference mit 2:3. Schubert erhielt bei den Thrashers, die ihre fünfte Niederlage in Folge kassierten, 18:25 Minuten Eiszeit.

Ohne Goalie Thomas Greiss haben die San Jose Sharks ihre Erfolgsserie auf fünf Siege ausgebaut. Der Tabellenzweite der Western Conference gewann mit 3:2 nach Penaltyschießen gegen die Phoenix Coyotes. Mit nunmehr 55 Zählern liegen die Sharks im Westen nach Punkten gleichauf mit Spitzenreiter Chicago Blackhawks.

New Jersey Devils - Atlanta Thrashers 3:2, Washington Capitals - Carolina Hurricanes 3:6, Columbus Blue Jackets - Detroit Red Wings 1:0 n.V., Ottawa Senators - Montreal Canadiens 4:2, Tampa Bay Lightning - Boston Bruins 2:1, Edmonton Oilers - Calgary Flames 1:4, Los Angeles Kings - Minnesota Wild 3:4, San Jose Sharks - Phoenix Coyotes 3:2 n.V.

Autor: sid

Kommentieren