Der KSC hat sich am Samstag von seinem Manager Rolf Dohmen getrennt. Das bestätigte nach dem 4:1-Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth Trainer Markus Schupp.

Karlsruhe

Klub trennt sich von Manager Dohmen

sid
19. Dezember 2009, 15:42 Uhr

Der KSC hat sich am Samstag von seinem Manager Rolf Dohmen getrennt. Das bestätigte nach dem 4:1-Erfolg bei der SpVgg Greuther Fürth Trainer Markus Schupp.

"Ich habe es auch gerade erst erfahren, aber das war das letzte Spiel von Rolf Dohmen." Die Aufgaben von Dohmen, der den Posten siebeneinhalb Jahre bekleidete, sollen vorerst gemeinsam vom Verwaltungsratsmitglied Arnold Trentel und dem früheren KSC-Profi Arno Glesius übernommen werden. Bis zum Rückrundenstart Mitte Januar soll dann ein Nachfolger gefunden werden. Die Trennung von Dohmen erfolgte nach Differenzen mit dem Verwaltungsrat.

Der 57-jährige Dohmen selbst machte einen niedergeschlagenen Eindruck, schloss aber einen vorzeitigen Ruhestand aus. "Definitiv nicht, es ist aber möglich, dass ich bis zum Saisonbeginn Pause mache", sagte Dohmen, der nach eigener Aussage noch vor einigen Wochen sogar ein neues Haus in Karlsruhe gesucht hatte.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren